~ Archive for Novel ~

A Novel of Harvard

ø

26 November 2020

(Bemerkung: Der Beginn einer deutschen Übersetzung des Romans, die lediglich als eine Art Sprachübung erfolgt, ist durch Auswahl des entsprechenden Links auf der rechten Seite verfügbar. Das Kapitel, das gerade übersetzt wird, befindet sich unten. Die gesamte englische Version des Buches ist über die Links am rechten Rand dieser Seite verfügbar.)

(Note: The beginning of a German translation of the novel, done purely as a kind of language exercise, is available by selecting the appropriate link to the right. The chapter that is currently being translated is below. The entire English version of the book is available through the links on the right side of this page.)


Teil 2, Kapitel 25

“’Sie wissen wohl nichts über Walfang?’
‘Nichts, mein Herr; aber ich habe keinen Zweifel, dass ich bald lernen werde.’”
–Herman Melville
Moby Dick

Nachdem David und Simon in Bukoba angekommen waren, wartete Simon am Dock mit den Kisten mit Haushaltsgegenständen, während David seine Sachen im Hotel zurückließ und sich beim Provinzhauptquartier meldete. Man hatte ihm gesagt, er solle Donald Welles sehen, der ihm die Einzelheiten seiner neuen Aufgabe mitteilen würde.

Es war am späten Nachmittag, als er in Welles’ Büro eintraf. David hielt ihn für einen überraschend jungen Mann, und der erste Gedanke, den er hatte, war, wie schön es war, dass Welles in so jungem Alter Provinzkommissar geworden war. Dann erkannte David, dass Welles, wie alle anderen Kolonialverwalter, seine Karriere nicht begann, sondern im neuen Klima der Unabhängigkeit Tanganjikas endete.

(Fortsetzung folgt.)

Log in