VERSION AUF DEUTSCH — Das Ende ist es, wo wir anfangen — Teil 01, Kapitel 1-10

20 July 2022

Bemerkung: Diese deutsche Übersetzung wird von dem Autor durchgeführt, nur als eine Art Sprachübung.

Teil 3, Kapitel 13

“listen: there’s a hell
of a good universe next door; let’s go”
–e. e. cummings
pity this busy monster, manunkind

“hör zu, da ist ein höllisch
gutes universum nebenan; lass uns gehn”
–e. e. cummings
bedaure dies geschäftige monster, menschunheit

Je mehr Zeit David in den nächsten Wochen mit Jameston verbrachte, desto mehr konnte er seine Persönlichkeit beobachten, und desto irritierender — und in gewisser Weise auch beängstigender — fand er ihn. Jameston hatte ein seltsam schüchternes und irgendwie kokettes Lächeln, als ob er ständig irgendein geheimes Wissen auskostete, das er nur darauf wartete, dass David es herausfand. Sein ganzes Auftreten war zweideutig, und das machte ihn David vielleicht mehr als alles andere unsympathisch.

Natürlich war Davids eigenes Denken voller Konflikte und Zweideutigkeiten, und wenn er Menschen oder Situationen begegnete, die verwirrend und unklar waren, reagierte er mit Gefühlen des Misstrauens und des Grolls, und manchmal sogar mit etwas, das dem Hass sehr nahe kam.

Je mehr er natürlich versuchte, diese Gefühle zu unterdrücken, desto stärker wurden sie, bis er sich in einen Kampf mit seinen eigenen Gefühlen verwickelt sah, der so intensiv war, dass er schließlich davon zermürbt wurde. Schließlich konnte er sich nur noch eingestehen, dass er nicht aufhören konnte, Jameston zu verabscheuen. David konnte nicht so tun, als sei Jameston die Art von Person, zu der er von Natur aus aufschauen und die er bewundern würde. David hatte sich jedoch verpflichtet, ein Jahr lang für ihn zu arbeiten, und so dachte er, dass er einfach irgendwie mit ihm zurechtkommen musste, auf welche Weise auch immer.

(Fortsetzung folgt.)

Log in